Wohnungen Bogenhausen

Wohnung Bogenhausen verkaufen

dem Stadtteil mit Charme

Wohnungen in Bogenhausen: ein Ort reicher Geschichte

Die Immobilien in Bogenhausen verteilen sich auf vier historische sowie fünf neuere Teilbereichen des Viertels. 768 entwickelte sich der ursprüngliche Ort unter dem Namen Pupinhusir rund um die alte Pfarrkirche St. Georg. 1818 erhielt das damals außerhalb der Stadtmauer von München liegende Dorf Gemeindestatus, bereits vierundsiebzig Jahre später, 1892, wurde es nach München eingemeindet. 1918 zog der Reichsfinanzhof nach Bogenhausen, seit 1950 befindet sich der Bundesfinanzhof im Fleischerschlösschen.  In der Spätgründerzeit, mit Einsetzen der Industrialisierung sowie der Übernahme der kulturellen Führung durch das Bürgertum, begann die betuchte Gesellschaft, Wohnngen in Bogenhausen zu erwerben. Prunkvolle Villen, von denen heute noch viele stehen, prägten das Ortsbild, das auch den Herzogpark als führende Adresse einbezog. Den Zweiten Weltkrieg überstanden die Immobilien in Bogenhausen weitestgehend unbeschadet, sodass die epochale Bausubstanz noch immer ihren besonderen Charme verströmt. In der Zeit von 1955 bis 1957 wurden die ersten Hochhäuser Münchens in der mittlerweile unter Ensembleschutz stehende Parkstadt Bogenhausen gebaut.

Beliebt bei gesellschaftlichen und politischen Eliten – Wohnungen in Bogenhausen

Immobilien in Bogenhausen gibt es seit 1305: Damals wurde Priel, der älteste Teil von Altbogenhausen, erstmals urkundlich erwähnt. 1932 baute München die Atriumsiedlung Bogenhausen an der Delpstraße mit ihren Häusern im römischen Stil. Es folgten 1934 der Prielhof sowie die Gartenstadt Bogenhausen-Priel, das sogenannte Richard-Wagner-Viertel. Hier befinden sich überwiegend Einfamilienhäuser und Doppelhäuser unter den Immobilien in Bogenhausen. Der Arabellapark, das Richard-Strauß-Viertel, entstand schließlich 1964. In dem geografisch abgeschlossenen Herzogpark, den 1805 Graf Montgelas anlegen ließ, lebt Münchens gesellschaftliche und politische Elite, während die kulturelle Elite Grünwald bevorzugt(e).

Wohnungen in Bogenhausen heute: kaum Ausländer und gehobener Mittelstand

Bogenhausen stellt auch im einundzwanzigsten Jahrhundert noch immer ein Wohnviertel dar, das den gehobenen zentralen und dabei dennoch ruhigen und naturnahen Lebensstil repräsentiert. Der Friedensengel charakterisiert dies genauso wie die Maximiliansanlage oder die Prinzregentenstraße. Bei den Bewohnern von Wohnugen in Bogenhausen überwiegt der gehobene Mittelstand, ca. 70% zählt zur Altersgruppe über 20 Jahre und unter 65 Jahren, zudem weist Bogenhausen den niedrigsten Ausländeranteil der Stadt auf.

Weitere Stadtteile in München:

Ihr Stadtteil ist nicht dabei?

Rufen Sie uns an unter 089 / 45 22 173-0 oder schreiben Sie uns eine Nachricht